Ursachen und Gründe für die Entstehung von Übergewicht und Adipositas

Gerade in den westlichen Industrieländern nimmt die Zahl an Übergewichtigen stetig zu. Im Interesse der wissenschaftlich-medizinischen Forschung stehen daher vor allem die Ursachen, die zu Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) führen können. Die Gründe für Übergewicht sind vielfältig und reichen von falscher Ernährung bis hin zu genetischer Veranlagung. Die häufigsten Ursachen werden im Folgenden näher beschrieben.

Übergewicht, Fettleibigkeit und Adipositas

Donuts zählen zu den häufigsten Ursachen für Übergewicht, Adipositas und Fettleibigkeit

Viele Menschen haben Fettpölsterchen an Bauch, Gesäß und Oberschenkeln. Frauen und Männer zeigen dabei eine unterschiedliche Verteilung der Fettablagerungen. So leiden Frauen oft unter Fettpolstern an Gesäß und Oberschenkeln, bei Männern finden sich diese häufig am Bauch. Viele fragen sich: Ist das noch normal oder habe ich schon Übergewicht?

Ärzte unterscheiden zwischen Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas). Diese Begriffe bezeichnen eine Ansammlung des Körperfetts, das über ein Normalmaß hinausgeht und somit die Ursache für Übergewicht darstellt. Die Grenzen zwischen Normalgewicht, Übergewicht und Fettleibigkeit können mithilfe des sogenannten Body-Mass-Index berechnet werden.

Der Body Mass Index

Der Body-Mass-Index (BMI) wird als Maß für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen im Verhältnis zu seiner Körpergröße verwendet.

Der BMI errechnet sich wie folgt:

BMI = m/l2

BMI = Körpergewicht (in Kilogramm) / Körpergröße (in Metern) zum Quadrat

Je nach Alter und Geschlecht kann der errechnete Wert in spezifische Gewichtstabellen eingeordnet werden. Grob kann gesagt werden: Eine Person mit einem BMI-Wert über 25 gilt als übergewichtig. Fettleibigkeit beziehungsweise Adipositas beginnt ab einem BMI-Wert über 30.

Der BMI berücksichtig aber nicht die Verteilung der Fettmasse, das sogenannte Fettverteilungsmuster. Es wird grundsätzlich zwischen dem viszeralen Fett (Bauchfett) und Unterhautfettgewebe unterschieden. Das viszerale Fett umgibt und schützt innere Organe und das Verdauungssystem. Das Unterhautfettgewebe ist lockeres Bindegewebe mit Zwischenschichten aus Fettgewebe und dient als Depotfett. Eine Zunahme des viszeralen Fetts gilt auch als ein höherer Risikofaktor und eine häufige Ursache für Herzerkrankungen und Diabetes, da es entzündungsfördernde Botenstoffe und Hormone ausschüttet.1 Abnehmen am Bauch kann daher zu einer Verringerung des Risikos beitragen.

Ursachen und Gründe für Übergewicht und Adipositas

Die Ursachen für Übergewicht und Fettleibigkeit sind zahlreich und müssen für jeden Menschen individuell herausgefunden werden.

Die häufigsten Ursachen für Übergewicht sind:

Falsche Ernährung als Ursache für Übergewicht

Nicht nur der Verzehr von ungesunden oder fetthaltigen Lebensmitteln ist ein Grund für Übergewicht und Fettleibigkeit. Auch das Essverhalten ist bei übergewichtigen und fettleibigen Menschen oft gestört. Sie verspüren kaum mehr ein natürliches Hungergefühl, sondern haben einen permanenten Zwang zu essen. Zur Erfüllung des Zwangs greifen sie meist auf falsche Ernährung zurück. Häufig stellt auch ein zu schnelles und unkontrolliertes Essen die Ursache für das Übergewicht dar. Dadurch wird der Magen überdehnt und verlangt jedes Mal noch mehr. Das Sättigungsgefühl stellt sich erst ein, wenn der Magen schon überfüllt ist. Nicht selten führt das unkontrollierte Essverhalten bis hin zu Adipositas.

Übergewicht durch mangelnde Bewegung

Auch Bewegungsmangel kann eine Ursache für Übergewicht sein. Aufgrund vermehrt sitzender Tätigkeiten, die sowohl in der Schule als auch in der Arbeit an der Tagesordnung liegen, bewegen wir uns zu wenig. Ein ähnliches Bild zeigt sich in der Freizeit: Dank sozialer Netzwerke ist der Kontakt zu Freunden und Familie von Zuhause aus über das Internet möglich. So verbringen wir täglich viele Stunden vor dem Smartphone, Tablet oder PC, ohne uns in Bewegung zu setzten. Der tägliche Energiebedarf des Körpers ist daher nicht hoch. Trotzdem nehmen viele Menschen mehrere Mahlzeiten und Snacks am Tag zu sich. Die Energieaufnahme übersteigt dabei den tatsächlichen Bedarf um ein Vielfaches, was einer der häufigsten Gründe für Übergewicht und Adipositas ist.

Psychische Erkrankungen als Grund für Übergewicht

Jeder hat schon einmal aus Frust oder schlechter Laune heraus gegessen. Das kommt vor und hat nichts mit Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen als Ursache zu tun. Halten Gemütsverstimmungen jedoch über einen langen Zeitraum an, kann durchaus eine depressive Verstimmung vorliegen und sich daraus eine Depression entwickeln, die – wie auch Ängste und Stress – häufig durch Essen kompensiert wird. Sorgen, Frustration und innere Leere können dann Gründe für Übergewicht sein, indem sie sozusagen mit dem Essen "hinuntergeschluckt" werden. Um Übergewicht und Fettleibigkeit zu vermeiden, sollten Süßigkeiten oder das Lieblingsgericht daher nicht als Trostpflaster oder Nahrung für die Seele dienen.

Übergewichtige und Adipöse leiden nicht nur unter ihrem Gewicht, sondern auch unter ihrem Aussehen. Das kann wiederum Ursache für die Entstehung von psychischen Problemen sein. Diese werden durch noch mehr Essen ausgeglichen. Ein Teufelskreis entsteht, den Betroffene meistens nicht ohne Hilfe durchbrechen können. Neben psychischen Faktoren kommen auch weitere Krankheiten als Ursache von Übergewicht in Frage.

Übergewicht und Adipositas durch genetische Veranlagung

Die Erbsubstanz ist ebenfalls in vielen Fällen die Ursache für die Entstehung von Übergewicht oder Adipositas. Häufig kann den genetischen Faktoren jedoch durch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung entgegengehalten werden. Mit einem gesunden Lebensstil können Menschen mit einer Veranlagung zum Dicksein trotzdem ihr Normalgewicht halten.

Wichtig ist hier, dass schon im Kindesalter auf die Ernährung geachtet wird. Die Erziehung zu einem gesunden Essverhalten und ausreichender Bewegung ist besonders wichtig und kann spätere Ursachen für Übergewicht und Fettleibigkeit vorbeugen.

Hier weiterlesen: Übergewicht und Schilddrüsenunterfunktion >>

Was macht gesunde Ernährung aus? >>

Übergewicht und Adipositas: Ärztliche Hilfe >>
1 Deutsche Gesellschaft Adipositas: Definition Adipositas (http://www.adipositas-gesellschaft.de/index.php?).